News

04.12.2017

Jahrbuch der Hilfswerke veröffentlicht

Die dritte Ausgabe des Jahrbuchs der Hilfswerke ist da – zum ersten Mal mit dem CEPS als Mitherausgeberin.

Das Jahrbuch der Hilfswerke basiert auf öffentlich verfügbaren Jahresrechnungen der Organisationen mit Zewo-Gütesiegel und vermittelt einen kompakten Überblick zur Finanzberichterstattung, dem Finanzmanagement und der Vermögenslage von NPO. So zeigt sich beispielsweise, dass Schweizer Nonprofit-Organisationen (NPO) im Durchschnitt 56 % ihres Vermögens auf dem Bankkonto und 18 % als Wertschriften halten. Seit 2002 konnten sie auf ihrem Finanzvermögen trotz vorsichtiger Anlagestrategie eine geschätzte Anlagerendite von über 40 % erwirtschaften. Der Publikation lässt sich des Weiteren entnehmen, dass Schweizer NPO von Freiwilligenarbeit im Umfang von 4'700 Vollzeitstellen profitieren durften.

Das Jahrbuch der Hilfswerke 2017 entstand in Zusammenarbeit mit PPCmetrics und steht auf der CEPS-Webseite kostenlos als Download zur Verfügung.

zur Medienmitteilung

Download Jahrbuch der Hilfswerke 2017