/ Forschung, Events, Studium

CEPS im Eucor-Verbund aktiv

Logo Eucor blau-weiss

Mit Eucor (The European Campus) haben sich die Universitäten Basel, Freiburg, Haute-Alsace und Strasbourg sowie das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) seit geraumer Zeit zu einem gemeinsamen Verbund zusammengeschlossen, der die Studien- und Forschungslandschaft am Oberrhein näher zusammenrücken will.

Auch das Center for Philanthropy Studies (CEPS) der Universität Basel ist bei Eucor aktiv beteiligt. So bot das Institut im vergangenen Jahr (Herbstsemester 2018) gemeinsam mit den Universitäten Freiburg (D) und Strasbourg (F) das Seminar «Transformative Leadership» an. Das Seminar vermittelte den Studierenden theoretische und praktische Einblicke in das Feld der Führung in öffentlichen, gemeinnützigen und wertebasierten Organisationen und bot ihnen die Möglichkeit Führungskräfte aus NPOs im Alltag zu begleiten. Dabei ging es insbesondere um die Frage, wie man als Führungskraft einer NPO mit Situationen umgeht, in denen Sachzwänge und moralische Fragestellungen aufeinandertreffen.

Darüber hinaus organisiert das CEPS gemeinsam mit Prof. Dr. Jörg Lindemeier und JProf. Dr. Ann-Kathrin Seemann der Universität Freiburg (D) vom 7.-8. Februar 2019 einen Doktorierenden-Workshop. Ziel der zweitägigen Veranstaltung ist es, die Fähigkeiten der Doktorierenden bei der Datenerhebung und der Methodenanwendung weiter zu stärken. Darüber hinaus sollen die einzelnen Forschungsprojekte vorgestellt und kritisch beleuchtet sowie Raum für den Austausch von Ideen geschaffen werden. Der Workshop wird von Eucor finanziert.

Bericht zum Seminar «Transformative Leadership»