/ Forschung

Neues KTI-Forschungsprojekt zur Rechnungslegung von NPO

Neues KTI-Forschungsprojekt zur Rechnungslegung von NPO

Die Förderagentur Innovation KTI des Bundes fördert in den kommenden Jahren ein Forschungsprojekt zum Thema „Bedarfsgerechte Rechnungslegung und Berichterstattung für schweizerische Nonprofit-Organisationen“.  Zielsetzung des Projektes ist es, das Rechnungslegungssystem für NPO zu überprüfen und spezifische Gestaltungsempfehlungen für unterschiedliche NPO-Typen zu entwickeln.

Das Projekt trägt der zunehmenden gesellschaftlichen, volkswirtschaftlichen und beschäftigungspolitischen Bedeutung von wohltätigen Organisationen Rechnung. Dazu wird insbesondere für grosse Nonprofit-Organisationen ein integrales Modell des finanziellen Controllings entwickelt, welches auch die gängigen schweizerischen Rechtsnormen (neues Rechnungslegungsrecht, Swiss GAAP FER 21, Swiss Foundation Code, Swiss NPO Code etc.) sowie die internationalen Trends im Bereiche von Finance und Controlling berücksichtigt und weiterentwickelt.

Projektleiter ist Dr. Daniel Zöbeli von der Fernfachhochschule Schweiz (FFHS). Weitere Projektpartner sind die Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) und das Centre for Philanthropy Studies der Universität Basel (CEPS).Neben der KTI wird das Projekt finanziell von einigen weiteren staatlichen Behörden und Nonprofit-Organisationen unterstützt, darunter auch SwissFoundations. Erste Ergebnisse des Projektes werden im Herbst 2010 erwartet.