Philanthropie Aktuell März 01/2020 – Grantee Review Report: Die Sicht der Destinatäre

Förderstiftungen erhalten von ihren wichtigsten Stakeholdern – den Destinatären – nur selten direkte und ehrliche Feedbacks. Das ist zwar einerseits nachvollziehbar, da Destinatäre oft bereits den nächsten Förderantrag im Hinterkopf haben. Andererseits gehen dadurch für beide Seiten wichtige Lerneffekte verloren.

Gemeinsam mit sechs Förderstiftungen und einem gemeinnützigen Förderverein hat das CEPS daher den «Grantee Review Report» entwickelt, um die Sicht der Destinatäre auf das Wirken von Förderstiftungen objektiv zu erfassen. Diesem Report ist die erste Ausgabe von Philanthropie Aktuell 2020 gewidmet. Im Leitartikel fasst CEPS-Direktor Georg von Schnurbein die wichtigsten Erkenntnisse des Reports zusammen. Im Artikel auf Seite 2 und im Interview auf Seite 3 kommen Vertreter der Förderer- und der Destinatärs-Seite zu Wort. Aus den drei Beiträgen wird deutlich, dass der Report bereits zu ersten Erfolgen geführt hat. Der Tenor: Ein engerer Austausch zwischen Förderern und Destinatären lässt sich zwar nicht ohne zusätzlichen Ressourcen-Aufwand bewerkstelligen, ist aber ein wichtiger Schritt, um die (Zusammen-)Arbeit beider Seiten weiter zu stärken.

Am 16. März ist unser Online-Kurse (MOOC) «Entrepreneurship in Nonprofits» zum zweiten Mal gestartet. Der Einstieg in den Kurs kann flexibel gewählt werden und wir freuen uns, wenn Sie sich reinklicken. Der MOOC ist auch Teil unseres Zertifikatlehrgangs «Global Social Entrepreneurship». Auch dieses Jahr sind wieder spannende Projekte am Start, wie Sie dem Artikel auf Seite 4 entnehmen können.

Wir hoffen, Sie finden auch in dieser herausfordernden Situation zwischendurch Zeit für diese Ausgabe von Philanthropie Aktuell.

Philanthropie Aktuell lesen