Dieser Zertifikatslehrgang vermittelt Ihnen praxisnah und theoretisch fundiert Know-how und Methoden der Leistungserstellung von NPO.

Dazu gehören die Grundlagen der Planung und Umsetzung von Dienstleistungen, Digitalisierung, Innovations- und Nachhaltigkeitsmanagement sowie Public Management als Rahmen vieler Leistungsverträge. Sichern Sie mit dem im Lehrgang erworbenen Wissen die Zukunftsfähigkeit Ihrer Organisation und entwickeln Sie Ihre persönlichen Management-Qualitäten weiter.

Der Lehrgang umfasst 4 Module, davon ein Online-Modul mit 4 Lerneinheiten und 3 Module mit insgesamt 14 Präsenztagen. Weitere Lehrinhalte erarbeiten Sie im Selbststudium. Mehr

Unsere Dozierenden sind anerkannte Expertinnen und Experten mit langjähriger Erfahrung in ihrem Spezialgebiet. Mehr

Nächste Durchführung:

Präsenztage
Modul 1: Start 24.01.2022, Online
Modul 2: 21.  - 25.02.2022, Seminarhotel 
Modul 3: 21. - 25.03.2022, Universität Basel
Modul 4: 25.- 28.04.2022, Universität Basel

Anmeldeschluss: 3. Januar 2022

Kosten: CHF 7'300

Abschluss: Zertifikat der Universität Basel

Detaillierte Informationen:

NPO Management and Innovation 
Modul 1 - Online
Non-Profit Management 
Modul 2
Public Management
Modul 3
Nachhaltigkeit und Controlling
Modul 4
 
  • Grundlagen des NPO-Managements 
  • Werteorientierung und Innovation
  • Markt-Modelle und Wertschöpfung
  • Digitalisierung in NPO
 
 
  • Prozess- und Aufbaumanagement  
  • Management-Tools
  • Entwicklung von Leistungsangeboten
  • NPO Marketing
  • Positionierung
  • MWST-Recht
  • Medienarbeit
 
 
  • Public Management aus NPO-Sicht
  • Submissionsrecht
  • Advocacy durch NPO
  • Politische Ökonomie
  • Public Service Motivation
  • Co-Creation / Co-Produktion
  • Innovative Finanzierungsmodelle
 
 
  • Nachhaltigkeitsmanagement
  • Sustainable Development Goals (SDGs) im NPO-Alltag
  • Rechenschaftspflicht von NPO
  • Strategisches und operatives Controlling
  • Umfassende Fallstudie
 

 

Dr. Mareike AhlersGeschäftsführerin & PartnerProf. Bruhn & Partner AGBasel
Dr. Elisabeth BauerGeschäftsführerinelba-Elisabeth BauerZürich
Prof. Dr. Max BergmanProfessor Universität Basel, Department of Social Sciences, Social Research & MethodologyBasel
Prof. Dr. Claus-Heinrich DaubDozentFHNW, Institut für UnternehmensführungWindisch
Prof. Dr. Laurent GoetschelDirektor Stiftung SwissPeaceBasel
Alice HengevossDoktorandinUniverstität Basel, Center for Philanthropy StudiesBasel
Dr. Sophie Hersberger-LanglohMitgründerin & Beraterin Con·SenseBasel
Prof. Dr. Jörg LindenmeierProfessor Albert-Ludwigs-Universität Freiburg , Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftliche FakultätFreiburg im Breisgau
Patrick LoosliMitglied des KadersVon Graffenried AG TreuhandBern
Dr. Regula RuflinMitinhaberinsocialdesign AGBern
Prof. Emilio SutterDozentFHNW, Institut für Nonprofit und Public ManagementBasel
Prof. Dr. Georg von SchnurbeinDirektor & Associate ProfessorUniversität Basel, Center for Philanthropy StudiesBasel
Prof. Dr. iur. Franz ZellerLehrbeauftragterBundesamt für Kommunikation

Biel

 

Veranstaltungsorte

Modul 1: Online
Modul 2: Seminarhotel Wilen am Sarnersee
Modul 3 und 4: Universität Basel, Wirtschaftswissenschafliche Fakultät

Zulassungsbedingungen

Der CAS ist eine universitäre Weiterbildung. Vorausgesetzt wird ein Hochschulabschluss oder drei Jahre Berufserfahrung in einer NPO. Im Einzelfall entscheidet die Studiengangleitung.

Teilnahmebestätigung

Die Teilnehmenden erhalten beim erfolgreichen Abschluss ein Certificate of Advanced Studies der Universität Basel (14 ECTS).

Teilnahmegebühren

Die Teilnahmegebühr beträgt CHF 7'300. Im Preis inbegriffen sind sämtliche Lehrgangsunterlagen sowie eine Abendveranstaltung. Mitglieder von SwissFoundations erhalten eine Ermässigung von CHF 300.

Zusätzlich fallen Kosten für Modul 2 für das Seminarhotel (Vollpension ca. CHF 1'055, Tagesgast ca. CHF 395) sowie Reisekosten an. Die Seminarpauschalen verrechnet das Seminarhotel direkt vor Ort . Für Modul 3 und 4 fallen zusätzliche Kosten für Verpflegung, Reisekosten und gegebenenfalls Übernachtung an. Die Verpflegungspauschalen an der Universität stellt das CEPS zusammen mit der Lehrgangsgebühr in Rechnung.

Teilnahmebedingungen

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Nach Erhalt der Anmeldung wird die Anmeldebestätigung auf postalischem Wege verschickt. Sofern eine Teilnahme nicht möglich ist, wird der Teilnehmende telefonisch oder per Mail kontaktiert. Eine Annullierung bis acht Wochen vor Kursbeginn ist ohne Kostenfolge möglich. Im Weiteren gelten die AGB des CEPS.